Michael Beyer

„Ein Leben ohne Bass ist möglich aber sinnlos“ (frei nach Loriot)

Begonnen hat alles in der Schule, wo man schnell mit seinen Freunden eine Band gründet um die Mädels zu beeindrucken. Die Instrumente wurden ausgelost.

Also Bass, na gut.

Ab dann Stationen in verschiedenen Blues, Rockabilly, Rockcover und Beatbands, Auftritte von Kneipe, Jugendzentrum, über Straßenfest bis zum Rheinkultur Festival.

Und schließlich hat er sich bei Jazzpack Swing und Latin angeeignet und sorgt zusammen mit den Drums von Jochen für das groovende Fundament.